Die Grundlagen des Day-Trading

Unter Day-Trading versteht man den Kauf und Verkauf eines Wertpapiers innerhalb eines einzigen Handelstages. Es kann auf jedem Marktplatz vorkommen, ist aber am häufigsten an den Devisen- (Forex) und Aktienmärkten anzutreffen. Day Trader sind in der Regel gut ausgebildet und kapitalkräftig. Sie nutzen hohe Leverage- und kurzfristige Handelsstrategien, um aus kleinen Preisbewegungen in hochliquiden Aktien oder Währungen Kapital zu schlagen.

Day Trader sind auf Ereignisse eingestellt, die kurzfristige Marktbewegungen verursachen. Der Handel mit den Nachrichten ist eine beliebte Technik. Geplante Ankündigungen wie Wirtschaftsstatistiken, Unternehmensgewinne oder Zinssätze unterliegen den Markterwartungen und der Marktpsychologie. Die Märkte reagieren, wenn diese Erwartungen nicht erfüllt werden oder übertroffen werden, in der Regel mit plötzlichen, signifikanten Bewegungen, die Tageshändlern zugute kommen können.

Day Trader nutzen zahlreiche Intraday-Strategien. Zu diesen Strategien gehören:

Scalping, das versucht, zahlreiche kleine Gewinne bei kleinen Preisänderungen im Laufe des Tages zu erzielen.
   
Range Trading, das hauptsächlich Unterstützungs- und Widerstandsstufen verwendet, um seine Kauf- und Verkaufsentscheidungen zu bestimmen.
   
Nachrichtenbasierter Handel, der typischerweise Handelsmöglichkeiten aus der erhöhten Volatilität um Nachrichtenereignisse nutzt.
   
Hochfrequenzhandelsstrategien (HFT), die ausgeklügelte Algorithmen verwenden, um kleine oder kurzfristige Marktineffizienzen auszunutzen.


Day-Trading kann sich als eine sehr lukrative Karriere herausstellen, solange man es richtig macht. Aber es kann auch eine kleine Herausforderung für Anfänger sein - besonders für diejenigen, die mit einer gut geplanten Strategie nicht vollständig vorbereitet sind. Selbst die erfahrensten Tageshändler können raue Stellen erreichen und Verluste erleiden. Also, was genau ist Daytrading und wie funktioniert es?

Wichtige Punkte
  
Day Trader sind aktive Trader, die Intraday-Strategien durchführen, um von Preisänderungen für ein bestimmtes Asset zu profitieren.
   
Day Trading verwendet eine Vielzahl von Techniken und Strategien, um die wahrgenommenen Marktineffizienzen zu nutzen.
   
Day-Trading ist oft durch technische Analysen gekennzeichnet und erfordert ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Objektivität.

Sollten Sie mit dem Day-Trading beginnen?

Wie bereits erwähnt, kann der Tageshandel als Karriere sehr schwierig und eine ziemliche Herausforderung sein. Zuerst müssen Sie mit etwas Wissen der Handelswelt hereinkommen und eine gute Idee Ihrer Risikotoleranz, Ihres Kapitals und Ihrer Ziele haben.
   
Day-Trading ist auch eine Karriere, die viel Zeit erfordert. Wenn du deine Strategien perfektionieren willst - nachdem du natürlich geübt hast - und Geld verdienst, musst du viel Zeit dafür aufwenden. Das ist nichts, was man in Teilzeit oder immer dann tun kann, wenn man den Drang verspürt. Du musst voll in sie investiert sein.
   
Wenn Sie sich entscheiden, dass der Nervenkitzel beim Trading das Richtige für Sie ist, denken Sie daran, klein anzufangen. Konzentrieren Sie sich auf einige wenige Aktien, anstatt kopfüber in den Markt zu gehen und sich dünn zu machen. Alles auszulöschen wird Ihre Handelsstrategie nur verkomplizieren und kann große Verluste bedeuten.
   
Schließlich, bleiben Sie cool und versuchen Sie, die Emotion aus Ihren Trades herauszuhalten. Je mehr Sie das tun können, desto mehr können Sie sich an Ihren Plan halten. Wenn Sie einen flachen Kopf behalten, können Sie Ihren Fokus beibehalten und gleichzeitig auf dem Weg bleiben, den Sie gewählt haben, um nach unten zu gehen.

Wenn Sie diese einfachen Richtlinien befolgen, können Sie sich auf eine gute Karriere im Daytrading vorbereiten.


DAYTRADING MENTOR
Hummelsbütteler Kirchenweg 51

Phone:
(+49) 151-51-200-600

Email:
info@daytrading-mentor.com